Effektivität und Verträglichkeit der Vagusnervstimulation bei Depression


Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation sind depressive Erkrankungen die weltweit zweitwichtigste Erkrankung. Moderne Behandlungsstrategien umfassen neben psychopharmakologischen und psychotherapeutischen Interventionen in zunehmendem Maße auch antidepressive Stimulationsverfahren. Eine Neuentwicklung ist die sogenannte Vagusnervstimulation (VNS), bei der mittels eines Schrittmachers Stimmungsrelevante Regionen stimuliert werden. Die vorliegende Studie ist eine offene, multizentrische, Europa-weite Studie.
Projektleitung:

Prof. Dr. Malek Bajbouj
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie CBF
Tel. +49 30 8445 8622
Fax +49 30 8445 8233
malek.bajbouj@charite.de
Weitere Projektleitungen:

Prof. Heuser
Laufzeit:

10/2001 - 12/2008
Fördereinrichtung:

ohne Fördergeber
Online-Informationen:

www.charite.de/psychiatry
Publikationen:

1: Bajbouj M, Lang UE, Neu P, Heuser I. Therapeutic brain stimulation and cortical excitability in depressed patients. Am J Psychiatry. 2005 Nov;162(11):2192-3. No abstract available. PMID: 16263869 [PubMed - indexed for MEDLINE] 2: Neu P, Heuser I, Bajbouj M. Cerebral blood flow during vagus nerve stimulation--a transcranial Doppler study. Neuropsychobiology. 2005;51(4):265-8. Epub 2005 May 18. PMID: 15905632 [PubMed - indexed for MEDLINE] 3: Bajbouj M, Heuser I. [Vagus nerve stimulation, repetitive transcranial magnetic stimulation, and electroconvulsive therapy in the treatment of depressive disorders] Nervenarzt. 2005 Jan;76(1):28-35. German. PMID: 15666168 [PubMed - indexed for MEDLINE]