Ätiopathogenese der porcinen Osteochondrosis dissecans (O.D.) - morphologische Analyse von Defekt und Regenerat


Ätiopathogenese: Bei der Osteochondrosis dissecans (O.D.) handelt es sich um eine in Stadien verlaufende aseptische Osteonekrose, die ausgehend von einem subchondralen Knochenbezirk der Gelenkflächen mit konsekutiver Störung des bedeckenden Gelenkknorpels auftritt. Die Entstehungsmechanismen sind nicht gesichert, eine multifaktorielle Genese wird diskutiert. Das juvenile Schweinegelenk ist prädisponiert für das Auftreten einer O.D., da neben einer insuffizienten knöchernen Verankerung der subchondralen Knochenlamelle mit der tiefen Schicht des hyalinen dreischichtigen Gelenkknorpels Gefäßkanäle, mononukleäre Zellen und chondrale Brutkapseln vorkommen können. Letztendlich kommt es zur Knorpeldegeneration. Forschungsziel: Das Nebeneinander von Degeneration und Regeneration von Gelenkknorpel soll am Schweineknorpel untersucht werden. Material und Methoden: Im Rahmen genehmigter Tierprojekte anderer Arbeitsgruppen fallen Schweinekadaver an. Post mortem werden diese allgemein für in vitro Versuche zur freien Verfügung gestellt. In Pilotversuchen konnten so bereits Knie- und Sprunggelenke juveniler Schweine im Orthopädischen Labor histologisch und immunhistochemisch aufgearbeitet werden. Nun sollen die Kollagensynthese und -verteilung im Defekt- und Regeneratknorpel bei der O.D. identifiziert werden. Ausblick: Grundlegende Verbesserungen im Verständnis der Pathomorphologie sind zu erwarten und können explizit in das Gebiet des Tissue Engineering -Knorpelzüchtung- einfließen.
Projektleitung:

Dr.med. Monika Schulze
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Klinik für Orthopädie CCM
Tel. 515050
Fax 566946
monika.schulze@charite.de
Weitere Projektleitungen:

Primäre Arthrosegenese
Weitere Projektmitglieder:

Prof. Dr. med. Neidel (Orthopädie), Prof. Dr. med. Krenn (Pathologie), Dr. vet. med. Meissler (Tierexperimentelle Einrichtungen)
Laufzeit:

01/2003- 12/2003
Fördereinrichtung:

Universitäre Forschungsförderung Charité
Publikationen:

Chubinskaya S, Huch K, Schulze M, Otten L, Aydelotte MB, Cole AA. Gene expression by Human Articular Chondroytes Cultured in ALgnate Beads. J Histochem Cytochem 2001 Oct; 49(10): 1211-1219. Woodard JC, Becker HN, Poulos PW Jr. Articular cartilage blood vessels in swine osteochondrosis. Vet Pathol 1987 Mar; 24(2): 118-23. Rucklidge GJ, Milne G, Robins SP. Collagen type X: a component of the surface of normal human, pig, and rat articular cartilage. Biochem Biophys Res Commun 1996 Jul16; 224(2): 297-302. Schulze M, Kuettner KE, Cole AA. Adulte humane Chondrozyten in Alginatkultur - Beibehaltung des Phänotyps für die weitere Anwendung in Transplantationsmodellen. Orthopäde 2000 29: 100-106.