Veränderungen der Genexpression in der Niere von Ratten mit Stress-induziertem arteriellen Hypertonus (ISIAH)


Mechanismen der Entstehung der essentiellen Hypertonie sollen mit morphologischen, immunhistochemischen und molekularbiologischen Methoden untersucht werden. Eine Studie am Modell der ISIAH (inherited stress induced arterial hypertension) Ratte soll bei unterschiedlichen Altersstufen im Vergleich zu normotensiven Tieren durchgeführt werden. ISIAH Ratten haben eine spontane Hypertonie, welche stressabhängig erheblich gesteigert werden kann. Die Rolle der Niere soll bei diesen Tieren im Zusammenhang mit bei uns vorangegangenen Studien untersucht werden. Eine morphologische Analyse soll Aufklärung über hypertoniebedingte Endorgan-Veränderungen bringen und eine zyochemische Studie die zelluläre Zuordnung und Regulation bekannter Kanidatengene renal endokriner Funktionen und des tubulären Transportes klären. Die Untersuchungen sollen durch die Bestimmung relevanter Plasmaparameter (RAS, Kortikosteroide, Katecholamine)ergänzt werden. Andererseits soll durch Microarraytechnik eine Expressionsanalyse mit dem Ziel durchgeführt werden, differentiell regulierte Genprodukte bei ISIAH-Ratten über Screening mit Ratten-cDNA-Libraries aus renal regulierten Genen zu identifizieren. Ziele sind das Verständnis der Mechanismen, die bei hypertensiven Ratten zum Erscheinungsbild beitragen, sowie Erkenntnisse über noch unbekannte Genprodukte und deren Regulation in der Pathogenese der essentiellen Hypertonie.
Projektleitung:

Dr.rer.nat. Pia Welker
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Institut für Vegetative Anatomie CBF
Tel. 450-528 777
Fax 450-528-922
pia.welker@charite.de
Weitere Projektleitungen:

Prof. Dr. Sebastian Bachmann
Weitere Projektmitglieder:

Petra Landmann
Laufzeit:

01/2003- 12/2003
Fördereinrichtung:

Universitäre Forschungsförderung Charité
Publikationen:

Bachmann S, Peters J, Engler E, Ganten D, Mullins J. Transgenic rats carrying the mouse renin gene--morphological characterization of a low-renin hypertension model. Kidney Int 1992 41(1):24-36 Bennai F, Morsing P, Paliege A, Ketteler M, Mayer B, Tapp R, Bachmann S. Normalizing the expression of nitric oxide synthase by low-dose AT1 receptor antagonism parallels improved vascular morphology in hypertensive rats. J Am Soc Nephrol 1999 10 Suppl 11:S104-15. Welker P, Schadendorf D, Artuc M, Grabbe J, Henz BM. Expression of SCF splice variants in human melanocytes and melanoma cell lines: potential prognostic implications Br J Cancer 2000 82(8):1453-8 Rapp JP. Genetic analysis of inherited hypertension in the rat. Physiol Rev 2000 80(1):135-72. Yelinova VI, Khramtsov VV, Markel AL. Manifestation of oxidative stress in the pathogenesis of arterial hypertension in ISIAH rats. Biochem Biophys Res Commun 1999 Sep 24;263(2):450-3